Handlungsunkosten stellen für die meisten Produzenten ihre primäre Ertragsquelle dar. Aus ihnen bestreiten sie Entwicklungen, allgemeine Kosten ihrer Produktionsgesellschaft, Investitionen in Infrastruktur, Rechts- und Steuerberatungskosten, ständig neue Sonderthemen und vieles mehr.

Längst ist das Production Breakfast der IFP zu Beginn der Berlinale Tradition. Bei ausgiebigem Büffet und Kaffee wird nicht nur genetzwerkt, sondern auch den Kurzvorträgen exklusiver Speaker gelauscht.

Ein Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltung: Magenta TV hat bereits die ersten „Originals“ im Programm. Der deutsche Marktführer der Telekommunikationsanbieter ist hungrig nach neuem Content und Telekom-Speaker Peter Kerckhoff macht klar: Besonders das Interesse an deutschen Geschichten ist hoch.


Online war auch das Stichwort für die IFP selbst. Sie präsentierte ihre beiden neuen digitalen Angebote ensider.de und medienweiterbildung.de.

_G0A7873
IFP Lounge @ Berlinale 2019
_G0A7150
Sylvain Eymard (Film France)
_G0A7166
Peter Kerckhoff (Telekom Deutschland)
_G0A7541
Andrea Maria Sabelli (Cattleya)
_G0A7012
Gabriele Pfenningsdorf (FFF Bayern), Philip Schulz-Deyle (TNF GmbH)
_G0A7240
Johannes Rexin (Rexin Film), Susanne Franke (Theaterkunst), Markus Vogelbacher (International Film Partners)
_G0A7257
Till Derenbach (Zeitsprung Pictures), Stephan Herzog (Post Perfect), Benjamin Wüpper (Optical Art)
_G0A7420
Jörg Baumgart (Cine-Mobil), Wolfgang Cimera (Network Movie Film- und Fernsehproduktion), Markus Vogelbacher (International Film Partners)
_G0A7390
Matthias Rosenberger (Malao Film), Dr. Stefan Laucher (Ludwig Kamera)
_G0A7632 - Kopie
Carsten Schilling (adag Payroll Services), Jürgen Kling (adag Payroll Services)
_G0A7622
Oliver Zenglein (Crew United), Iris Gebing (Pensionskasse Rundfunk)
_G0A7684
Dr. Thomas Glückstein (Lausen Rechtsanwälte), Julia Tanz (International Film Partners)
_G0A7702
Caroline Muhl (Filmcrew Media), Bernadette Schramm (Malao Film)
_G0A7598
Bettina von Lingelsheim (Pensionskasse Rundfunk), Iris Gebing (Pensionskasse Rundfunk), Till Völger (Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS)), Leslie Maltion (Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS))
_G0A7493
Sophie Florentine Schüttfort (Kimotion Pictures), Gregory Kirchhoff (Kimotion Pictures), Dr. Thomas Glückstein (Lausen Rechtsanwälte), Nils-Claudio Sierck (Malao-Film)
_G0A7540
Dr. Ralph Graef (GRAEF Rechtsanwälte), Caroline Tanguy (GRAEF Rechtsanwälte), Ulrich Schwarz (RISE Filmproduktion)
_G0A7575
Dr. Stefan Laucher (Ludwig Kameraverleih), Joachim Von Bülow (UFA Serial Drama)
_G0A7006
Gabriele Pfennigsdorf (FFF Bayern), Philip Schulz-Deyle (TNF Film), Florian Deyle (Drife), Nikolaus Prediger (FFF Bayern)
_G0A7016
Florian Deyle (Drife), Nikolaus Prediger (FFF Bayern)
_G0A7064
Andrea Sabelli (Cattleya)
_G0A7184
Peter Kerckhoff (Telekom Deutschland)
_G0A7261
Dr. Ralph Graef (GRAEF Rechtsanwälte), Caroline Tanguy (GRAEF Rechtsanwälte)
_G0A7279
Markus Vogelbacher (International Film Partners), Johannes Rexin (Rexin Film), Susanne Franke (Theaterkunst)
_G0A7291
Philip Schulz-Deyle (TNF GmbH)
_G0A7315
Jörg Baumgart (CINE-MOBIL), Christin Krenz (CINE-MOBIL), Roman Gustke
_G0A7326
Cosima von Spreti (Tele München Gruppe), Nina Kammermeier (Tele München Gruppe)
_G0A7342
Monika Jacobs, Susanne Franke (Theaterkunst), Gioia Raspé
_G0A7354
Tom Streuber (Tom, Dick & Harry GmbH), Patrick Schepers (Static Films)
_G0A7376
Nils-Claudio Sierck (Malao FIlm), Prof. Ulrich Limmer (Collina Filmproduktion)
_G0A7407
Susanne Fuller (UFA Fiction), Tina Hechinger (Keshet), Christina Christ (Keshet)
_G0A7434
Anna Klinkhamels (Zeitsprung Pictures), Astride Bergauer (Scenario Agentur fpr Film und Fernsehen)
_G0A7453
Vincent Lutz (Crew United)
_G0A7457
Cornelia Hammelmann (FFA), Christiana Wertz (all-in-production)
_G0A7469
Kay Niessen (action concept Film- und Stuntproduktion)
_G0A7480
Gabriela Bacher (Film House Germany), Julia Tanz (International Film Partners), Marc Hansel (Film House Germany)
_G0A7486
Martin Schrader (Pensionskasse Rundfunk), Silke Spahr (Bundesverband Filmschnitt Editor e.V. (BFS))
_G0A7525
Peter Preisser (planneun), Markus Vogelbacher (International Film Partners)
_G0A7570
IFP Production Breakfast
_G0A7582
Katharina Suckale (Bombay Berlin film production), Arfi Lamba (Bombay Belin film production), ?
_G0A7562
Andrea Mavroidis (RBB), Iris Gebing (Pensionskasse Rundfunk), Matthias Röder (Vistarena GmbH)
_G0A7619
Jörg Baumgart (Cine-Mobil), Hermann Maurer
_G0A7640
Christian Füllmich (Filmschaft maas & füllmich), Marc O. Dreher (Mamoko Entertainment)
_G0A7674
Anna Klinkhamels (Zeitsprung Pictures)
_G0A7654
Christian Füllmich (Filmschaft maas & füllmich), Torben Maas (Filmschaft maas & füllmich), Stephan Herzog (Post Perfect), Benjamin Wüpper (Optical Art)
_G0A7735
Suanne Franke (Theaterkunst), Christine Grieb (VTFF)
_G0A7753
Julia Tanz (International Film Partners), Till Derenbach (Zeitsprung Pictures)
_G0A7763
Rainer Jeskulke, Tina Hechinger (Keshet)
_G0A7773
Tina Hechinker (Keshet), Julia Tanz (International Film Partners)
_G0A7780
Dr. Thomas Glückstein (Lausen Rechtsanwälte), Markus Vogelbacher (International Film Partners)
_G0A7783
Gabriele Pfennigsdorf (FFF Bayern), Lars Nitschke (Film Commission Bayern), Markus Vogelbacher (International Film Partners)
Previous Next Play Pause

Jeder Stift liegt nach Farbe sortiert auf seinem Platz und auch die anderen Büroutensilien sind aufgeräumt und ordentlich. Daneben ein Arbeitsplatz im schieren Chaos, aber sein Besitzer weiß genau, wo was ist. Angeblich. Jedes System hat seine Anhänger und Vertreter der beiden Lager bekommen sich im Arbeitsalltag nicht selten in die Haare.

Allen war klar, dass es nur eine Frage der Zeit sein würde, denn auch mit intensiven Bemühungen ist Datenschutz in der Produktion schwer beherrschbar. Dass man dieses Thema nicht stiefmütterlich behandeln sollte, haben die ersten Prüfungen gezeigt. Die Schonfrist bis 31.12.2018 ist um und die aktuellen Verwarnungen zeigen uns jetzt verschiedene Aspekte auf.

Seit dem 1. Januar 2019 haben sich die Karten vor allem für Schauspieler neu gemischt. Personen, deren Beschäftigung weniger als eine Woche beträgt sind „unständig“ Beschäftigte.

Die deutschen Filmförderer versuchen den Spagat zwischen Kulturförderung und ökonomischen Standorteffekten für die lokale Filmwirtschaft. Die Kinos locken Kunden mit innovativen Angeboten. Kinofilme generieren beim Produzenten Eigentum an den Verwertungsrechten und ermöglichen damit den Aufbau eigener Werte. Bei TV- oder Streaming-Produktionen ist das nur eingeschränkt möglich, aber die Finanzierung und damit die Umsetzung ist deutlich weniger komplex. Wo steht Film? Wie wichtig sind die Streamingdienste? Wie reagieren die etablierten Player – und was ist eigentlich mit dem Nachwuchs? Strategien für die Zukunft sucht das MÜNCHENER FORUM DER FILMWIRTSCHAFT am 4.12.2019 in München.

Top-Sportler haben Trainer. Warum eigentlich? Warum braucht ein Mensch, der schneller rennt als jeder andere, einen anderen, der ihm sagt, was man anders machen könnte? Im Top-Management sind Coaches nicht mehr weg zu denken. Was bringt solch ein Trainer und wem bringt er was?

Die neuen Programmanbieter denken längst nicht mehr in Territorien, sondern in Zielgruppen. Weil sich das auch über "Sprache" definiert, lohnt sich für die deutsche Filmwirtschaft ein Blick auf die beeindruckende Anzahl Deutsch-sprechender weltweit.

Was haben wir nicht schon alles versucht, um unsere Filme anders zu finanzieren: "Insured Gap Finance" war ein großes Thema, das am Himmel explodiert ist wie eine Supernova, gefolgt von Public Offerings, deren Insolvenzverfahren nahtlos übergingen in die Wild-West Ära der grauen Medienfonds. Dann kamen die Kaffeetassen- und T-Shirt- Finanzierungen namens Crowd- Funding, später in der Erwachsenen- Version namens "Equity Crowdfunding". Gezündet hat dies nicht so richtig, aber jetzt kriechen die Themen "Blockchain" und "Kryptowährungen" unaufhaltsam wie ein zäher Lavastrom durch die Filmfinanzierungsdiskussion.



 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.