Gemeinsam haben verschiedene Verbände mit der zuständigen Berufsgenossenschaft BG ETEM ein Regelwerk für die Krise entworfen. Letztlich hat sogar das zuständige Bundesministerium zugestimmt. Diverse öffentliche Drehgenehmigungen setzen die Einhaltung der BG ETEM Richtlinien voraus. Und das ist gleichzeitig die eigentlich gute Nachricht: Drehgenehmigungen werden wieder erteilt.

Bundesweit und auf Bundesländerebene werden zur Zeit im Eiltempo Entscheidungen getroffen, Informationen angegeben und Hilfen angeboten. Diese Auflistung dient der Übersicht Ihrer lokalen Situation.

Wir sind bemüht, diese Übersicht stets aktuell zu halten. Fehlen Angaben, melden Sie dies gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spätestens seit dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie ist klar, dass die Digitalisierung der Arbeitsplätze und die Einführung von Tele(heim)arbeit unerlässlich ist. Unternehmen, die dies bisher nicht umgesetzt haben, stehen nun vor einer großen Herausforderung. Insbesondere die kurzfristige Anschaffung von Geräten bringt für viele Unternehmen nicht nur praktische, sondern auch finanzielle Probleme mit sich. Daher greifen zahlreiche Arbeitgeber darauf zurück, dass ihre Arbeitnehmer (zunächst) die privaten Geräte zu geschäftlichen Zwecken nutzen – Stichwort: Bring Your Own Device.

Die Entschleunigung als Folge der Corona-Krise ist in fast allen Lebensbereichen angekommen. Eine Chance für das Kino, aber auch für unaufgeregtere Berichterstattung. Bereits heute werden Entscheidungen von Politikern retroperspektivisch beurteilt, obwohl das höchstwahrscheinlich viel zu früh ist. Die unterschiedlichen Positionen stimmen jedoch nachdenklich.

Diese Woche finden die Stuttgarter Animation Production Days zum ersten Mal in digitaler Form statt. Begleitet vom Internationalen Trickfilmfestival und normalerweise auch vom FMX bilden sie die wichtigste Business-Plattform für Animationsprojekte in Deutschland. Hier werden Projekte vorgestellt, Trends und Perspektiven diskutiert und Finanzierungen in die Wege geleitet. Deutsche Animationsstudios werden mit Sendern und internationalen Studios in Kontakt gebracht. Europäische Koproduktionen sind momentan gefragt und erzielen hochwertige Ergebnisse. Doch wie ist die sonstige Situation des Animationsfilms in Deutschland?

Die ersten internationalen Großproduktionen beginnen bereits mit den Planungen für Dreharbeiten im Sommer. Auch deutsche Studioproduktionen laufen vermehrt an. Diskussionen über die Voraussetzung für Dreharbeiten „on location“ werden konstruktiv geführt. Ist das bereits das Ende der Krise?


Die bundesweiten Drehverbote, Ausgangsbeschränkungen und Reiseeinschränkungen rollen über die Produktionswirtschaft wie ein Tsunami. Existenzen von Künstlern, etablierten Dienstleistern und preisgekrönten Produzenten stehen im Feuer. Der Druck der Krise beschleunigt auch die Umstellung auf digitale Arbeitsprozesse und lässt neue Geschäftsmodelle entstehen. Können diese zarten Pflänzchen die vernichteten Milliarden eines Tages kompensieren?


© pixabay | firm bee/86 images

Durch die wirtschaftlichen Einschnitte, die im Laufe der Corona-Krise immer tiefer werden, sehen sich viele Unternehmen und Selbstständige bereits am Abgrund. Eine gute Nachricht ist daher, dass die bayerische Regierung schnell reagiert und einen Schutzschild für die Wirtschaft eingerichtet hat. Nun heißt es für viele, Anträge ausfüllen und sich schnellstens die größtmögliche Unterstützung sichern, um die Krise zu überstehen. Hierbei ist jedoch auf einige Punkte zu achten, denn nicht jeder kommt für jede Maßnahme in Frage. KMU-Fördermittel-Experte Thomas M. Bettini gibt diesbezüglich einige Ratschläge mit auf den Weg.

Den täglich neuen Katastrophenmeldungen kann man sich aktuell nicht entziehen. Nur wenige Nachrichten vermitteln Zuversicht für eine mögliche Zeit nach Corona. Aber es gibt sie, die Optimisten mit innovativen Ideen. Sie nutzen die Krise als Chance.


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.