Den Kunden immer wieder mit besonders gutem Service positiv zu überraschen, ist nicht einfach. Wenn das gelingt, spricht man neudeutsch von „Service Excellence“ oder der Kundenbegeisterung. Die Leistung soll eben nicht nur die Wünsche befriedigen, sondern darüber hinaus ein positiv überraschendes Momentum schaffen. Die Messlatte liegt hier sehr hoch, wird aber von vielen Dienstleistern angestrebt. Der Abrechnungsdienstleister adag Payroll Services GmbH zeigt, wie das gehen kann.

In den achtziger Jahren hat der berühmte „Porter“ sein Marketing-Strategiemodell vorgestellt. „Differenzierung“ als positive Abgrenzung zu Mitbewerbern findet später über „Qualitätssicherung“, z.B. den ISO 900X Normen, und kundenzentrierten Organisationsstrukturen den Weg in die Management-Etagen großer Unternehmen. Spätestens seit der Digitalisierung stehen auch kleineren Unternehmen viele Möglichkeiten offen, ihre Qualitätsstandards mit Hilfe moderner Technologien auf ein neues Niveau zu heben.

Wer noch besser sein will, übertrifft die Erwartungen des Kunden mit nützlichem Mehrwert, der so nicht erwartet wird. Mit dem digitalen Arbeitsvertrag hat adag bereits Standards gesetzt, die heute nicht mehr wegzudenken sind. Aus dem „Wäre es nicht toll, wenn sich Komparsen am Set ein- und aus-checken könnten, um die Abrechnung zu vereinfachen?“ ist gerade bei großen Produktionen ein üblicher Ablauf geworden.

Um Lohnabrechnungen in die digitale Zukunft zu führen, macht adag Nägel mit Köpfen und integriert alle Komponenten in der umfassenden Systemlösung DIGITALER ARBEITSVERTRAG. Dazu stehen speziell entwickelte Module bereit, die auf die Anforderungen von Produktionsbüros, Set-Betreuern und Arbeitnehmern zugeschnitten sind.

Das Modul SETREX ist bereits seit zwei Jahren im Einsatz. Bislang nur für Tablets verfügbar, legt adag jetzt mit einer neuen SETREX-APP für Smartphones nach. Damit wird die Nutzung von SETREX noch einfacher und flexibler.

„Was wäre, wenn Komparsen den Prozess der Abrechnung verfolgen könnten“, hat man sich in Berlin offenbar gefragt, denn vor Kurzem stellte adag den CONTRACKER vor. Dabei handelt es sich um ein Infotool, das es Arbeitnehmern gestattet, jederzeit den Fortschritt ihrer Lohnabrechnung zu erfahren. Damit haben die Berliner quasi das Prinzip der Sendungsverfolgung auf die Lohnabrechnung angewendet.

PAYROLL schließlich ist der Dreh- und Angelpunkt des Systems. Die Webanwendung gibt der Filmgeschäftsführung die volle Kontrolle über die Vorgänge am Set. In Echtzeit lassen sich hier u.a. Check-in und Check-out verfolgen und am Set fehlerhaft erfasste Daten korrigieren. Hinzu kommt eine komfortable Benutzerkontenverwaltung für SETREX sowie ein umfangreiches Reporting-Tool.

Immer einen Schritt voraus zu sein und Lösungen für die vielseitigen Herausforderungen als Erster im Markt zu liefern, zählt zu den Alleinstellungsmerkmalen. Wir finden diesen Service exzellent und sind begeistert.

Foto © adag Payroll Services

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.